TRAILERANALYSE: Wonder Woman – der zweite Trailer

Als ich den Trailer von der Comic Con gesehen habe, war ich hin und weg von dem Look und Gal Gadot ist generell grandios in dieser Rolle. Wer diesen Trailer noch mal sehen und meine Meinung dazu lesen will, kann das hier nachlesen:

https://derplapperblog.wordpress.com/2016/07/24/wonder-woman-comic-con-2016-trailer-analyse-filmposter/

Jetzt also der zweite Trailer mit neuem Bildmaterial, neuen Fähigkeiten und mit mehr Fokus auf die Handlung. Darüber werde ich in dieser Analyse etwas detaillierter schreiben. Jetzt genießt einmal den Trailer und danach erfährt ihr meine neuen Erkenntnisse. Ich wünsche euch viel Spaß.

 

NEUE ERKENNTNISSE

Zu Beginn fällt sofort auf, dass Gal Gadot alias Diane Prince in Paris ist und daher wird der Film in zwei verschiedenen Zeitzonen spielen. Zuerst in der Jetztzeit, nach den Ereignissen von Batman V Superman denkt sie an früher nach. An ihre Zeit auf der Insel der Amazonen, wie sie Trevor gerettet und ihm im zweiten Weltkrieg geholfen hat. Hier wechselt der Film in die 20er Jahre und dementsprechend verändert sich der Look. Es wird auch mehr Material zur Insel gezeigt und wir sehen eine Schlacht auf dieser paradiesischen Insel. Vielleicht wollen die Nationalsozialisten eine spezielle Waffe haben wodurch sie noch mächtiger werden.

Die Action ist ebenfalls wieder grandios und Gal Gadot zeigt ein paar coole Nahkampfskills. Wir sehen auch mehr Fähigkeiten, zum Beispiel rettet sie als Diana Prince der Figur von Chris Pine mit ihren speziellen Armreifen das Leben. Die Effekte sehen hoffentlich im fertigen Film auf der Kinoleinwand besser aus, dennoch gefallen sie mir. Bin gespannt ob es noch einen überraschenden Bösewicht gibt oder es bei den Nationalsozialisten bleibt. Eine Endcredit-Szene könnte die Justice League anteasern.

 

MEINE ERWARTUNGEN

Vielleicht ist es ein Fehler, zu euphorisch zu sein wenn DC einen Trailer präsentiert. Aber bei Wonder Woman bin ich mehr als nur überzeugt, dass er das Zeug dazu hat das DCEU endlich auf Schiene zu bringen. Das liegt allen voran an Gal Gadot, die ihre Rolle so großartig spielt und ihr einen gewissen Charme verpasst. Ich erwarte mir auch eine Erklärung, wie sie zu Batman und Superman stößt und warum genau sie nach Paris gereist ist. Ich hoffe für das DCEU, dass dieser Film nicht nur ordentlich Gewinn einbringt, sondern auch sehenswert wird und von Fans und Kritikern geliebt wird. Sollte diese Verfilmung nicht erfolgreich werden, wird das Universum von Warner und DC Comics kaum mehr zu retten sein. Und bitte, liebe Filmemacher von Wonder Woman, keine Trailer mehr veröffentlichen. Nicht dass ihr den gleichen Fehler macht wie bei BvS der fast den gesamten Film im Trailer spoilert. Wenn das passiert, bin ich echt guter Dinge und ich freue mich schon riesig darauf.

 

Wie gefällt euch der Trailer? Schreibt mir eure positiven und negativen Meinungen in die Kommentare oder kontaktiert mich auf Facebook und Twitter. Bis zur nächsten Traileranalyse.

 

Euer Thomas

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s