ASSASSINS CREED – Der erste Trailer

 

  

Endlich ist es soweit, nach einigen Bildern bekommen wir nun den ersten Trailer zur kommenden Assassins Creed Verfilmung zu Gesicht. Ohne große Ankündigung und ohne Teaser-Trailer können wir uns endlich ein Bild vom Look und von der Story machen. Daher freut es mich sehr, euch diesen großartigen Trailer zu präsentieren. Danach werde ich ihn analysieren, euch mitteilen was bereits zur Story bekannt ist und was aus diesem Trailer hervorgeht. Mit diesem Beitrag eröffne ich meine neue Kategorie Trailer Analysen. Ich wünsche euch viel Spaß dabei.

 

 

 

Die Story bisher

 

Callum Lynch (gespielt von Michael Fassbender) wartet in einem Todestrakt auf seine Hinrichtung. Doch stattdessen wacht der todgeglaubte Mann in einem Labor von Abstergo Industries auf und bekommt ein einmaliges Angebot an einem speziellen Programm teilzunehmen. Der sogenannte Animus ermöglicht es nämlich in die Vergangenheit eines Vorfahrens zu reisen um dessen Erinnerungen zu erleben. Callum wird zurück in das Spanien des 15. Jahrhunderts versetzt und verkörpert zur Zeit der spanischen Inquisition den Assassinen Aguilar de Agarorobo. Aguilar ist Mitglied einer geheimen Organisation, die seit Jahren einen Kampf gegen die Templer führen.

 

Vermutungen zur Story

 

Wie es scheint bekommen wir, zumindest basierend auf die Konsolen-Spiele, den typischen Assassins Creed Flair zu Gesicht. Eine Einrichtung namens Abstergo, die auch in den Spielen vorkommt, hat ein spezielles Gerät entwickelt um in die Vergangenheit zu reisen – den Animus. Das berühmte Logo ist auch im Trailer zu sehen. Statt einen bestehenden Charakter aus den Spielen zu nehmen wird eine völlig neue Geschichte erzählt. Das Grundprinzip bleibt aber gleich, nur mit neuen Figuren sowohl in der Vergangenheit als auch in der Jetztzeit.

Wie es scheint, wird Callum Lynch auch als Assassine ausgebildet. Das erkennt man an den typischen, versteckten Klingen die er montiert bekommt. Ich vermute, dass er vielleicht auch befreit wird und der Kampf gegen Abstergo und den Templern auch in der Gegenwart weitergeht.  Es wird auf jeden Fall ein Spektakel und ich freue mich schon sehr darauf.

 

Der Look

 

Die Präsentation des Trailers ist grandios und der Look der Welt von Assassins Creed gefällt mir sehr gut. Das Spanien im 15. Jahrhundert wurde sehr gut umgesetzt genauso wie die Menschen, die Kostüme und die Orte. Natürlich bekommen wir auch die gewohnte Action aus den Games zu Gesicht. Spektakuläre Nahkämpfe, Verfolgungsjagden über Dächer und am Schluss der Adler-Sprung von einem Turm aus immenser Höhe. Das könnte in der Tat eine der besten Videospiel-Umsetzungen auf der großen Leinwand werden. Nur die Musik ist nicht passend und gefällt mir überhaupt nicht. Hier muss definitiv noch nachgebessert werden.

 

Der Cast

 

Dieser liest sich wie das Who is Who aus der Szene. Allen voran Michael Fassbender, der den Hauptprotagonisten mimt. Schon im Trailer ist sichtbar, dass er eine grandiose Leistung zeigt und spätestens jetzt sollte klar sein, dass er die richtige Wahl ist. Weiteres im Cast ist der legendäre Jeremy Irons, der so wie es scheint den Boss von Abstergo verkörpern wird. Marion Cotillard ist auch mit von der Partie, ebenfalls eine Mitarbeiterin von Abstergo. Und Brendan Gleeson verkörpert auch eine Figur, welche das ist ist mir noch nicht bekannt.

Regie führt Justin Kurzel, der unter anderem MacBeth inszeniert hat und genau wie bei diesem Film auch bei Assassins Creed mit Fassbender und Cotillard zusammenarbeitet.

 

Fazit

 

Der erste Trailer macht definitiv Lust auf mehr. Die Action stimmt, der Look und die Atmosphäre sieht grandios aus und die Story scheint sich an den Spielen etwas anzupassen. Es wird aber eine neue Geschichte erzählt und das begrüße ich. Ich denke, dass dieser Film nicht nur den Assassins Creed-Haudegen wie mich gefallen wird, sondern auch allen Kino-Fans, die mittelalterlichen Flair in Filmen mögen. Ich freue mich riesig auf den Film. Geplanter Kinostart ist der 5. Jänner 2017.

 

Am Ende gibt es noch den englischsprachigen Trailer. Ich hoffe, euch hat diese Traileranalyse gefallen und dass ihr euch genauso wie ich auf diesen Film freut. Bis zur nächsten Review.

 

Euer Thomas

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “ASSASSINS CREED – Der erste Trailer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s