Man of Steel

Original Titel: Man of Steel

ea_manofsteel_poster

Inhalt

Der Planet Krypton steht vor dem Untergang. Jor-El (Russel Crowe) sendet seinen Sohn Kal-El in einer Rettungskapsel zur Erde, um sein Überleben zu sichern. Im ländlichen Kansas adoptieren Martha (Diane Lane) und Jonathan Kent (Kevin Costner) das Baby, welches unter dem Namen Clark Kent aufwächst. Schon bald erkennen Martha und Jonathan, dass ihr Adoptivsohn übernatürliche Kräfte besitzt. Es beginnt der schmale Grad zwischen Einsetzen der Superkräfte um Mitmenschen in Notsituationen zu helfen und das Verbergen dieser Kräfte.

Als erwachsener Mann versucht Clark heraus zu finden, wer er wirklich ist. Nach einer langen Orientierungsreise findet er schließlich ein Raumschiff, wo sein Vater erscheint und ihm alles erzählt. Hier trifft Clark auch das erste Mal auf die Journalistin Louis Lane (Amy Adams), die für den Daily Planet arbeitet.

Clark ist hin und hergerissen zwischen seiner wahren Identität als Kryptonier Kal-El und des Menschen Clark Kent. Doch ihm bleibt nicht viel Zeit zu überlegen, denn der böse General Zod (Michael Shannon) greift die Erde an und nur Clark (der inzwischen den Namen Superman bekommen hat) kann sie retten. Er beschließt, sein Schicksal in die Hand zu nehmen, um die Menschen zu beschützen.

Meinung

Nachdem der Neuanfang 2006 mit Superman Returns gescheitert ist, versucht nun Zack Snyder einen weiteren Neustart der Marke Superman. Und ich muss sagen, dieser Neustart ist sehr gut gelungen.

Die Gründe sind für mich zum einen Henry Cavill, der den Superman aber auch die Figur Clark Kent ausgezeichnet verkörpert und zudem der viel bessere Schauspieler ist als Brandon Routh Anno 2006.
Zum Zweiten die Tatsache, dass erzählt wird, wie Superman auf die Erde gekommen ist inklusive Visualisierung des Planeten Krypton.
Und zum Dritten die fabelhaften Schauspieler, welche sehr gut ausgewählt wurden.

Da wären zum einen die Oscar Preisträger Russel Crowe und Kevin Costner, die ihre Rollen als Jor-El und Jonathan Kent ausgezeichnet spielen. Auch Laurence Fishburne als Daily Planet Leiter Perry White gefiel mir sehr gut.
Und dann wäre da noch der Charakter Louis Lane, dargestellt von Amy Adams. Hie hätte man, wie ich finde, mehr aus der Figur heraus holen können, obwohl sie ihren starken Momente hat.
Bevor ich es vergesse, möchte ich auch noch Michael Shannon erwähnen, der General Zod verkörpert. Eine unglaubliche Spitzenleistung von ihm, neben Cavill die stärkste Leistung was die Hauptcharaktere betrifft.

Die Action kommt natürlich auch nicht zu kurz, angefangen von dem Untergang des Planeten Krypton bis zur entscheidenden Schlacht in Metropolis wurde alles sehr gut eingefangen. Die Story rund um Clark Kent aka Superman wird super erzählt, mit kleinen Flashbacks in seine Jugend erfährt man als Zuseher auch, wie er seine Kräfte kennenlernt und damit umgeht.

In Summe ist es ein sehr cooler Film geworden, der alles zu bieten hat was man sich von einem Superhelden Film erwartet. Dazu kommt der geniale Soundtrack von Hans Zimmer.
Ich vergebe 8/10 Punkten

Cast

Henry Cavill Clark Kent / Superman
Amy Adams Lois Lane
Michael Shannon GENERAL Zod
Kevin Costner Jonathan Kent
Diane Lane Martha Kent
Russell Crowe Jor-El
Laurence Fishburne Perry White
Harry Lennix GENERAL Swanwick
Antje Traue Faora
Christopher Meloni Colonel Hardy
Dylan Sprayberry Clark Kent (mit 13 Jahren)
Cooper Timberline Clark Kent (mit 9 Jahren)

Advertisements