TUFU – Ave Maria

Seine Gebete sind Punchlines

Tufu_Ave_Maria

Eigentlich ist es ein Wahnsinn, dass ich so einen dopeen Rapper nicht schon früher auf meinem HipHop-Radar hatte. Denn was Tufu Flow- und Reimtechnisch drauf hat, ist einfach grandios. Aber besser spät als nie und seit ein paar Wochen höre ich mir regelmäßig Tracks von ihm an und werde mir sicher in Bälde seine Alben zulegen. Denn dieser Rapper gehört auf jeden Fall in jede Hip Hop Sammlung.


Ave Maria
ist auf der Hässlon LP aus dem Jahre 2011 vertreten. Von Beginn weg ist der unglaublich fette Flow und der coole Beat hör- und spürbar. Tufu rappt sich in einen Rausch im Kampf gegen die Wack MC’s. Dafür betet er das Ave Maria und setzt währenddessen eine Punschline nach der anderen, die aber Hand und Fuß haben. Der Text wirkt sehr durchdacht und die Reime sind immer klar. Definitiv einer der besten Tracks was ich so in letzter Zeit gehört habe – darum auch der Eintrag.

Hört euch den Track an. Kopfnicken von der ersten Sekunde bis zum letzten Ton:

euer plappergott

Advertisements

APOLLO BROWN & RAS KASS – H20 feat. Pharoahe Monch & Rakaa Iriscience

Der erste Vorbote auf das gemeinsame Album Blasphemy

6203_rasap

Zuerst mal Danke an Taktiker von Mics und Beats, durch seinen Tweet bin ich auf diesen Track ausmerksam geworden. Und da es sich um einen Apollo Track handelt, musste ich natürlich kurzfristig einen Blogeintrag darüber schreiben. Denn der Track ist auf dem kommenden gemeinsamen Album mit Ras Kass namens Blasphemy vertreten, welches am 28. Oktober Release feiert.

H20 ist der Titel des Tracks und bietet typischen, dopeen Apollo Sound. Ras Kass war eigentlich lange weg hab ich das Gefühl, beziehungsweise hab ich wenig von ihm in letzter Zeit gehört. Auf diesem Track beweist er, was für ein dopeer Rapper er ist. Das gemeinsame Projekt mit Apollo Brown wird ihm helfen, seinen Bekanntheitsgrad wieder anzuheben.
Der Track beinhaltet auch zwei Featuregäste – Pharoahe Monch und Rakaa Iriscience von den Dilated Peoples. Monch mit einem niceen Part und Rakaa ist in der Hook zu hören – einfach ein killah Track.

Von diesem Song gibt es (noch) kein Video, dafür aber eine Audioversion auf Soundcloud. Checkt das aus, es ist ein echter OHR-Genuss:

euer plappergott

VINCE STAPLES – Trunk Rattles

Unbekannter Artist Dopeer Rap Dopees Brett

1-2-Vince_Staples_304

Es gibt ja viele Möglichkeiten, wie man Tracks diggen kann. Stundenlanges Surfen auf Youtube und/oder Soundcloud, bei gemütlichen Abenden bei Freunden oder wie in diesem Fall auf Konzerten. Richtig gelesen, denn den Track von Vince Staples habe ich auf dem Dilated Peoples Konzert gehört. Als der Gig zu Ende war, spielte DJ Babu auf einmal diesen fetten Banger. Ich holte mein Handy aus der Tasche und stieg in die Shazam App ein. Zack – er zeigte mir den Track Trunk Rattles an.

Ein Artist, der mir bis dato noch unbekannt war. Ich hab sofort recherchiert, der Rapper aus Kalifornien brachte in diesem Jahr die Hell Can Wait EP heraus und hat vier Mixtapes am Start. Shyne Coldchain Vol. 2 ist sein aktuelles, wo auch der Track Trunk Rattles drauf ist. Der Beat ist ein unfassbar geiles Brett, das im Loop läuft. Auch der deepe Rapstyle von Vince gefällt mir und passt perfekt zu dem Beat. Diesen Typen werde ich auf jeden Fall im Auge behalten.

Hier der Youtube Link zu diesem Track – ENJOY

euer plappergott

FLOWERSTBEATS – Alma Beat EP

a4090263510_10

Jawoll – Flowerstbeats ist mit einem neuen Beattape am Start. Nachdem er für das neue Steril One Album JETZT ALT (hier meine Review zu dem Album: https://derplapperblog.wordpress.com/2014/08/19/steril-one-jetzt-alt/) einen Beat co-produziert hat und viel Input und Unterstützung in das Projekt mit eingebracht hat, hat er jetzt wieder ein eigenes released. ALMA ist der Titel seiner neuen Beat EP und es klingt erfrischend und sehr chillig. Das Beattape ist so dick geworden, dass es sich eine Track by Track Review verdient hat.

1.) Alma
Der Titeltrack punktet gleich einmal mit einem fetten Saxophone Sample. Es harmoniert perfekt mit den Drums und den vielen anderen Samples, die Flowerst mit eingebaut hat. Ein smoover und doper Einstieg in das Beattape

2.) Backpfeife
Einer der roughsten Beats, die ich von Flowerst kenne. Es geht zwar chillig los, aber sobald die Drums und die Melodien einsetzen wird es düster, deeper und rougher. Dafür sorgt wieder mal ein dickes Saxophone Sample, dass nur kurz aber dafür dick rüber kommt. Mein Favorite Beat auf diesem Tape

3.) Auf der Stiege
„wennst ein Werkzeug in die Hand nimmst, musst auch damit arbeiten“ spricht ein Wiener im Beatintro. Gesagt getan – die Werkzeuge von Flowerst sind Drums und Samples und damit baut er einen fetten melodischen Beat – so wie diesen.

4.) Jäger im Jazzgewand
Ein sehr origineller Titel. Flowerst auf der Jagd nach Jazzsamples, was man bei diesem Beat sehr schön hört. Die Drums sehr soft, dazu gibts die passenden Samples aus Saxophone, das Summen eines Menschen und ich höre eine Gitarre heraus. 100 prozentige Harmonie, perfekter Vibe

5.) Seelenstrip 2014
Ein gute Laune Beat, erfrischend für die Ohren und mit Leib und Seele produziert (natürlich wie die anderen Beats). Wunderschöne Melodien, ein Piano Sample – einfach alles am Start. Außerdem fallen die perfekten Vocal Samples auf, die sich dope in das ganze Beatkonzept einfügen – TOP

6.) So Hoch Pt.II
Dieser Beat hat für mich südländisches Flair. Man hat das Gefühl, man sitzt am Strand und lauscht den melodischen Klängen von Musikern. Im „Hookpart“ wurde ein cooles Gitarren Sample verwendet. Das „So High“ Vocal Sample kommt auch fett – ein perfekter Abschluss des Beatapes.

Fazit

Ein perfekt ausproduziertes Beattape – mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen. Der Style von Flowerst ist von der ersten Minute an erkennbar und dennoch merkt man bei jedem Beat eine Steigerung und Weiterentwicklung gegenüber den letzten Beats, die man so gehört hat. Die Samples passen eigentlich immer zu den Drums und der Vibe der Beats ist kaum zu beschreiben. Perfekt gechoppt, mehrere Samples in einem Beat – Harmonie pur. Dieses Beattape muss unbedingt in eurem Player laufen.
An dieser Stelle eine große Bitte. Auf https://flowerst-beats.bandcamp.com/album/alma-ep kann man sich die Beats im Stream anhören. Und dann gibt es die Möglichkeit, sie für 4 Euro runter zu laden. Es wäre echt nice von euch, wenn ihr diese 4 Euro investiert. Flowerst hat so viel Energie, Zeit und Schweiß in diese Beats reingesteckt und ich denke, dass man bei jedem Beat das auch hört. ihr werdet es nicht bereuen, die Beats sind sehr fett geworden und man kann sie chillig nach der Arbeit auf der Couch anhören und danach ist man relaxed. Unterstützt gute Musik aus Österreich.
Das Tape bekommt von mir 5 von 5 Plattentellern

Links

All seine Beattapes und Projekte könnt ihr hier in der Übersicht sehen. Einfach das Cover anklicken und dope Beats hören
https://flowerst-beats.bandcamp.com/music

Wenn ihr Twitter habt, könnt ihr Flowerst dort folgen und seid immer Up2Date wenn neue Projekte an den Start gehen:
https://twitter.com/flowerstbeats

Und eine Soundcloud Seite hat er auch noch, schaut dort mal vorbei und hört euch dort mal durch

euer plappergott