REDMAN – N***A Whut / Dunfiato

Zwei neue Bombentracks von Redman

redman

Redman aka Reggie Noble kann man getrost schon als Veteranen im Hip Hop Business bezeichnen. Seit den 90ern bringt er Alben, Singles, Mixtapes und Kollborationen in Hülle und Fülle heraus. Whut? Thee Album, Muddy Waters, Doc s Da Name, Malpractice, die Kollabo-Alben Blackout und Blackout 2 mit Wu-Tang Clan Member Method Man – nur um mal einige zu nennen. Und dann war da noch seine Crew Def Squad (zusammen mit Eric Sermon und Keith Murray), mit denen er das Album El Nina heraus brachte. Zusammengefasst: Er war sehr produktiv.

Ich habe Redman ja immer gefeiert, speziell das Album Doc s da Name ist eines meiner Fav Alben von ihm. In letzter Zeit hat er aber leider etwas nach gelassen und die letzten Relases hab ich mehr oder weniger ignoriert. Doch dann hörte ich diese zwei Tracks in diesem Beitrag und war sofort geflasht. Da mir beide neuen Tracks sehr gut gefallen, hab ich beide in diesem Eintrag reingenommen.

N***a Whut

Was für ein Brett. Nach längerem wieder ein doper Track von Redman. Erinnert mich an die gute alte Redman Zeit Ende 90er / Anfang 2000er Jahre. Natürlich ist der Beat an das Jahr 2014 angepasst, mit dem Piano wurde eine synthielastige Melodie eingespielt – dazu perfekte Drums gebastelt. Sehr schwer von mir, den Track nicht in Dauerschleife zu hören. Hört rein:

Dunfiato

Dieser Track ist ein wenig älter, er wurde im Mai released. Der Track ist das komplette Gegenteil von dem Ersten. Ein etwas smooverer Beat, ein Vocale-Sample wurde eingebaut und das ganze hat Loop-Flava. Im Video sieht und hört man deutlich, dass Redman eine Liebe zur Pflanzenwelt pflegt. Wie immer man dazu steht, Reggie Noble flowt nice über den Beat. Hier das Video zum anschauen:

Es wird ja wieder mal Zeit, dass Redman ein dopes Album raushaut. Bis dahim höre ich mir sicher noch öfters diese zwei Tracks an und werde das eine oder andere Album von Redman wieder aus meinem CD Regal kramen.

euer plappergott

DILATED PEOPLES – Good As Gone

Brandneuer Track vom kommenden neuen Album

dilated

Wer Hip Hop aus den Staaten hört, kommt nicht an den Dialeted Peoples vorbei. Seit über 20 Jahren gibt es die Crew schon, 1997 veröffentlichten Evidence, Rakaa und DJ Babu die ersten Releases. Im Jahr 2000 kam ihr erstes Album The Platform raus, immer noch ein grandioses Ding. Insgesamt veröffentlichten sie vier Alben und eine DVD. Als Solokünstler waren beide MC’s auch unterwegs, Evidence war mit drei Soloalben, darunter die sehr freshe Cats&Dogs LP, produktiver als Rakaa, der im Jahr 2010 Crown of Thrones released hat. Außerdem produziert Evidence Bretter vom feinsten, was man zum Beispiel auf dem Instrumental Album The Red Tape hören kann.

Jetzt sind die Dilated Peoples zurück mit einem fetten Track. Good As Gone heißt der Track und wird auf dem kommenden Album Directors of Photography zu finden sein. Die LP kommt im August raus und meine Vorfreude ist jetzt schon riesig.
Nach den ersten Sekunden des neuen Tracks erkennt man sofort, wer den Beat produziert hat: DJ Premier. Sein Sound ist binnen Sekunden erkennbar und er hat hier wieder ein Brett gebastelt, zu dem man von Anfang bis zum Ende mitnicken muss. Ein gewohnt starker Track der Dilated Peoples Crew, eine meiner Fav Rapcrews aus den Staaten.

Um mir die Wartezeit auf das neue Album zu verkürzen, werde ich mir den Song Good As Gone noch mehrmals anhören und eines ihrer bisherigen Alben wieder aus meinem Regal kramen. Und ihr könnt den neuen Song wie immer hier anhören:

euuer plappergott